Whale Like Me – Impressionen und Interviews der zweiten Sondervorführung in Wien

Auch die zweite Sondervorführung des Dokumentarfilms Whale Like Me im Wiener Cine Center war ein großer Erfolg. Über 150 Gäste besuchten die Veranstaltung und nahmen im Anschluss an den Film engagiert an der Diskussion mit Filmemacher Malcolm Wright und Produzentin Leah Lemieux teil.

Nachdem er den Film gesehen hatte, schickte uns Dr. Reinhard Uhrig, Kampagnenleiter bei GLOBAL 2000 / Friends of the Earth Austria, eine inspirierende, reflektierende Nachricht, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

„Malcolm Wrights Film Whale Like Me ist ganz anders als alle anderen Filme über den Walfang, die ich bisher gesehen habe. Indem er den Walfängergemeinden mit Respekt begegnet, bekommt Malcolm Zugang zu eingeschworenen Gemeinschaften und kann ein tiefergehendes Verständnis für die kulturellen Wurzeln dieser archaischen Form der Jagd entwickeln. Verschiedene andere Filme scheitern daran, dass sie die Position eines Außenstehenden einnehmen, der die Walfängergemeinden verändern will. Damit untergraben oder verdrehen sie sie die Bemühungen von Naturschützern, einen wirklichen Wandel hin zu einem Ende des Walfangs herbeizuführen. Mit Malcolms Zugangsweise können die Walfänger hingegen in eine Diskussion eintreten, ohne in ein Eck gedrängt zu werden. Ein weiteres wichtiges Element von Malcolms Film ist der Begriff der Reziprozität zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Personen, womit sich auch die Frage nach den Rechten stellt. In seiner Vielschichtigkeit ist Malcolms Film ein brillanter Beitrag zur Debatte über den Schutz dieser Tierarten, der ein Symbol für den Kampf um den Umweltschutz insgesamt wurde, sowie ein Anschauungsbeispiel für die Frage, was eine gut vorbereitete Kampagne an Verhaltensänderungen bewirken kann, und was nicht.“

Mehr zur Veranstaltung sowie eine Bildergalerie finden Sie hier.