Die Vereinten Nationen horchen auf!

Die Problematik und Gefahr UNTERWASSERLÄRM findet nun auch seitens der Vereinten Nationen Gehör. Zwischen 18. und 22. Juni 2018 widmet sich eine internationale Tagung im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York, USA, den Auswirkungen der zunehmenden Verschmutzung der Meere durch Lärm. Nicolas Entrup ist Teil des OceanCare Expertenteams und wird über die Sorge sozioökonomischer Auswirkungen referieren. Der Medienmitteilung von OceanCare entnehmen Sie Details über die Problematik, die Veranstaltung, zwei von OceanCare und Partnern geplanten Side-Events, sowie Links zu weiterführenden Informationen. Es ist den Bemühungen von Sigrid Lüber, Präsidentin von OceanCare zu verdanken, dass das Thema Unterwasserlärm nun diese politische Ebene erreicht hat. Es war Frau Lüber, die im Jahr 2004 erstmals das Thema im Rahmen des ICP an den Vereinten Nationen adressierte. Seither ist es ein Schwerpunkthema für die Organisation OceanCare.

 

Mehr:

Medienmitteilung OceanCare als PDF

2018-06-14T10:36:11+00:00